STELLA IB

Schulwechsel

Voraussetzungen

Wenn Ihr Kind eine allgemeinbildende Schule besucht und Sie über einen Schulwechsel – in Form eines Quereinstiegs während des laufenden Schuljahres oder am Übergang von Klasse 4 zu Klasse 5 bzw. von Klasse 6 zu Klasse 7 – nachdenken, ist die wichtigste Voraussetzung schon erfüllt. Als nächstes füllen Sie das Anmeldeformular zum Schulwechsel aus - bitte vor dem Ausfüllen erst auf Ihrem Gerät speichern -  und nehmen Kontakt zur Schule auf. Je nachdem, ob Ihr Kind die Grundschule besucht oder bereits in der Sekundarstufe angekommen ist, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Grit Panner (Leiterin der Primarstufe)
Tel.: 0395-351370-0
grit.panner@internationaler-bund.de

Ralf Gritzner (Leiter der Sekundarstufe)
Tel.: 0395-351370-0
ralf.gritzner@internationaler-bund.de

 

Probebeschulung

Bevor eine Entscheidung über die Möglichkeiten der Beschulung Ihres Kindes an der Kooperativen Gesamtschule „Stella“ getroffen werden kann, sollten alle Beteiligten Gelegenheit haben, einander kennenzulernen. Um diesen Anspruch zu realisieren, durchläuft jedes Kind zunächst eine 2-wöchige Probezeit. In dieser Zeit bietet sich Ihrem Kind die Möglichkeit, seine neue Klasse, seine Lehrerinnen und Lehrer, die Herangehensweise an Lehr- und Lernprozesse und den Tagesablauf der „Stella“ aktiv zu erfahren.

Für Sie als Eltern bietet diese Zeit bereits die Möglichkeit, Ihr Kind aus der Perspektive dieser neuen Rahmenbedingungen zu beobachten und Veränderungsprozesse wahrzunehmen.

Aus Sicht der Schule ist diese Zeit wichtig, um Ihr Kind mit all seinen Stärken und Schwächen kennenzulernen und sichergehen zu können, dass wir seinen Bedürfnissen gerecht werden. Es ist wichtig, seine Bedürfnisse zu kennen, um die schulischen Anforderungen entsprechend individuell abzustimmen und schulische Perspektiven unter den Bedingungen des Hauses zu antizipieren.

Vor Beginn der Probezeit informieren Sie die Herkunftsschule Ihres Kindes über die Probebeschulung an der Stella-Schule.

 

Verbleib an der KGS „Stella“

Nach Ablauf der zweiwöchigen Probezeit findet ein gemeinsames Gespräch mit Ihrem Kind, Ihnen als Eltern, der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer und/oder der Schulleitung statt. Dieses Gespräch dient der gemeinsamen Reflexion der vorausgegangenen 2 Wochen und der Entscheidungsfindung hinsichtlich der weiteren Beschulung an der KGS „Stella“. Alle haben hier die Chance, sich offen und ehrlich auszutauschen und eventuell vorhandene Hinderungsgründe für eine Beschulung – soweit möglich – auszuräumen.

Nach einer positiven Entscheidung kann die Beschulung an der KGS „Stella“ nahtlos erfolgen. Eine Rückkehr an die Herkunftsschule ist nicht zwingend erforderlich, ist jedoch unter bestimmten Umständen ratsam.