STELLA IB

Im alten Ägypten

Am 10.11.2015 unternahmen wir, die 6. Klassen Wega und Aquarius, einen Ausflug nach Berlin ins Neue Museum.
Dort wollten wir Informationen für unsere Ägypten - Werkstatt und für Vorträge sammeln sowie bereits im Unterricht behandelte Themen zum Alten Ägypten festigen. Nach einer zweieinhalbstündigen Zugfahrt kamen wir am Berliner Hauptbahnhof an und hatten dort freie Zeit, um Mittag zu essen.
Danach fuhren wir mit der S-Bahn zur Museumsinsel. Nach einem kleinen Fußweg standen wir vor dem riesigen Gebäude des Neuen Museums. Als wir es betraten, fiel uns sofort der tolle Museumsshop ins Auge.
Nachdem wir unsere Rucksäcke und Jacken weggebracht hatten, begann eine Museumsführerin einen Rundgang durch die Ägyptische Ausstellung. Sie zeigte uns viele interessante Dinge, beispielsweise echte Mumien, Steinsärge, die 7 Tonnen schwer waren, Totenmasken und Uschebtis-die Arbeiterfiguren im Jenseits. Auch ein aus Papyrus hergestelltes Totenbuch versetzte uns in Erstaunen.
Das Highlight der Sammlung war jedoch die Büste der Nofretete, die man leider nicht fotografieren durfte. Danach konnten wir uns noch frei im Museum bewegen und waren auf der Suche nach Informationen für unsere Exkursionsaufgaben.
Hier sollten wir z.B. das Ruderboot finden oder einen Getreidespeicher bzw. eine Opferkammer. Am Ende stöberten wir im Museumsshop und kauften verschiedenste Andenken.
Mit vielen Eindrücken aus dem Alten Ägypten fuhren wir wieder nach Neubrandenburg zurück. Wir können den zukünftigen sechsten Klassen diesen Ausflug sehr empfehlen, weil man sich die im Unterricht behandelten Themen bildlich anschauen kann und noch viel Informatives und Spannendes erfährt.