STELLA IB

Eindrucksvoller Feuerwehreinsatz

 

Freitag, den 09. Januar 2015, „KGS Stella“ in Neubrandenburg:

„Achtung, Achtung, aufgrund eines technischen Defekts bitten wir sie, die Räume sofort zu verlassen [...]“. Mit diesen Worten begann die Feuerwehrübung an unserer Schule, die durch die Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt ausgeübt wurde.

Die Idee dazu entstand durch die Klassenlehrerin der Libra Klasse, Grit Dombdera. Als diese die Möglichkeit einer solchen Übung im Rahmen einer Lesenacht vorstellte, waren alle sofort begeistert.

 Am Tag des Geschehens fing die Übung damit an, dass ein Kamerad der FFW einen Teil des Schulhauses vernebelte. Anschließend schlugen die Rauchmelder an und alarmierten die Feuerwehr, die nach kurzer Zeit am „Brandort“ eintraf. Daraufhin bezogen die Schüler ihre Verstecke und warteten dort auf ihre „Rettung“. Als die Feuerwehrmänner und -frauen mit voller Schutzmontur, die sogenannten Angriffstrupps, sich in den vollkommen verrauchten Teil des  Schulgebäudes begaben, warteten alle Schüler schon sehnlichst auf ihre Rettung. Auch die Anwohner waren sichtlich geschockt, da es durch den aufsteigenden (Nebel-)Rauch und  die Feuerwehrsirenen nicht erkennbar war, ob es sich um einen Ernstfall oder eine Übung handelte. Nach der „Rettung“ aller Schüler der Libra Klasse waren auch die Kameraden der Feuerwehr erleichtert, da ein Einsatz in einem solch großen Gebäude doch nicht alltäglich ist.

 Nach Beendigung der Übung hat die Feuerwehr noch einen Klassenraum komplett vernebelt und die Achtklässler durften drei versteckte Personen mithilfe einer Wärmebildkamera suchen.

 Abschließend möchten wir uns bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ganz herzlich bedanken. Dieser Einblick in ihre Arbeit brachte uns viele Überraschungsmomente sowie ein Gefühl von Sicherheit für den Ernstfall.

 

Libra Klasse